Kategorie: Klassiker

Neben dem Thema Targa Florio und dem Tuning für die Holzbahn gibt es noch ein drittes Thema, dass mich am Hobby Slotracing interessiert.
Ich sammle Klassiker, also Modelle aus früheren Zeiten des Slotracings.
Das betreibe ich nicht besonders intensiv, sondern nur gelegentlich. Wenn ich auf Börsen, Flohmärkten oder im Netz auf alte Slotcars stoße, die preislich im Rahmen liegen, dann schlage ich schon mal zu.
So habe ich zb mal ein Modell der Cobra aus den 60ern auf einem Flohmarkt für 2,50.-€ gekauft. Für ein sehr gut erhaltenes Modell des 2002 Turbo von Märklin habe ich in Brüssel auf einem Antiquitätenmarkt 35.-€ bezahlt. Manchmal lohnt es sich, die Augen aufzuhalten.
Meist stehen die Antiquitäten als Deko auf der Bahn rum, aber manchmal lohnt es sich, sie zu fahren.
So fährt sich der Scalextric Lamborghini Miura nach kurzem anschleifen der Reifen durchaus konkurrenzfähig und macht extrem viel Spaß.
Die beiden Monogram Autos, den Lola GT und Porsche 904 hat ein Freund bei seinem Vater mit einer Starterpackung von Scalextric auf dem Dachboden gefunden. Die Sachen waren alle feucht geworden und verschimmelt. Ich habe sie sorgfältig gesäubert und man sieht ihnen die “Standschäden” der jahrzehntelangen Lagerung nicht mehr an. Sie fahren auch sehr schön. Faszinierend ist der extreme Aufwand, der damals bei der Konstruktion des Fahrwerks betrieben wurde.

Klassiker

Neben dem Thema Targa Florio und dem Tuning für die Holzbahn gibt es noch ein drittes Thema, dass mich am Hobby Slotracing interessiert.
Ich sammle Klassiker, also Modelle aus früheren Zeiten des Slotracings.
Das betreibe ich nicht besonders intensiv, sondern nur gelegentlich. Wenn ich auf Börsen, Flohmärkten oder im Netz auf alte Slotcars stoße, die preislich im Rahmen liegen, dann schlage ich schon mal zu.
So habe ich zb mal ein Modell der Cobra aus den 60ern auf einem Flohmarkt für 2,50.-€ gekauft. Für ein sehr gut erhaltenes Modell des 2002 Turbo von Märklin habe ich in Brüssel auf einem Antiquitätenmarkt 35.-€ bezahlt. Manchmal lohnt es sich, die Augen aufzuhalten.

Meist stehen die Antiquitäten als Deko auf der Bahn rum, aber manchmal lohnt es sich, sie zu fahren.
So fährt sich der Scalextric Lamborghini Miura nach kurzem anschleifen der Reifen durchaus konkurrenzfähig und macht extrem viel Spaß.
Die beiden Monogram Autos, den Lola GT und Porsche 904 hat ein Freund bei seinem Vater mit einer Starterpackung von Scalextric auf dem Dachboden gefunden. Die Sachen waren alle feucht geworden und verschimmelt. Ich habe sie sorgfältig gesäubert und man sieht ihnen die “Standschäden” der jahrzehntelangen Lagerung nicht mehr an. Sie fahren auch sehr schön. Faszinierend ist der extreme Aufwand, der damals bei der Konstruktion des Fahrwerks betrieben wurde.

To be continued…..

[ngg src=”galleries” ids=”2″ display=”basic_thumbnail” thumbnail_crop=”0″]

Rover SD 1

Dies  ist ein Rover SD 1 aus den 80ern von Scalextric. Im Original unfahrbar nach heutigen Massstäben.
Also habe ich mir ein 3 D Chassis besorgt und ihn umgebaut.Es ist ein ein Slotdevil Motor, -Achse und Felgen verbaut. Als Inlay habe ich ein Fotoinlay von Overdrive eingeklebt.
Es ist allerdings alles ohne  Eingriffe in die Originalsubtanz umgebaut und so kann man alles wieder zurückbauen.
Da er breit, lang und flach ist, ist es ein richtiger Bestzeitenkiller geworden.

BMW Klassiker

Dies ist ein BMW 3,5 CSL von Carrera, vermutlich Universal . Die Karosserie habe ich als Wrack gekauft und nicht viel dran gemacht.
Zunächst habe ich ein Ninco Chassis drunter gesetzt und bin dann irgendwann auf ein SlotIt HRS Chassis umgestiegen.
Fazit, sieht Shyze aus, geht aber wie die Sau….